Über mich

Vor vielen vielen Jahren zog ein Junge aus dem hohen Norden, aus Güstrow im fernen Lande Mecklenburg in die große weite Welt, um sich seinen Traum zu erfüllen, nämlich Designer zu werden an der Kunst­hochschule Berlin Weißensee. Seine Vorfahren waren wohl Kuh­hirten, denn man nannte ihn Andreas Kuhrt. Nach Jahren voller Entbehrungen und Prüfungen erhielt er von seinen Lehrmeistern das Diplom als Formgestalter (wie der Designer damals noch hieß) und wollte fürderhin traumhafte Formen gestalten.
Auf der Suche nach der Zauberform(el) für ein erträgliches Aus- oder auch nur Einkommen kam er über die sieben Berge zu den InSuhlanern. Diese boten ihm eine Bleibe und ein kleines Taschengeld, wenn er ihnen ihre elektrischen Haushalts-Heinzelmännchen etwas verschönern würde. Mit diesen niedlichen Zwergen, die so wunderliche Namen hatten wie Polyfix oder HWS5l, wollten sie zur Quelle gehen und etwas vom märchenhaften Reichtum der Neckermänner aus dem sagenhaften Eldorado im Abendland erwerben. 
Nach einigen Jahren fröhlichen Designens im Kreise Gleichgesinnter kam dann aber eine große Wende. Das Elektrogerätewunderwerk im Morgenland schrumpfte vom Elefanten zum glitzekleinen Mäuschen und verkroch sich bald irgendwo in einer Nische des neuen Königreiches. Nun stand der Junge, der inzwischen schon ein Männlein geworden war, gewissermaßen im finsteren Thüringer Walde (aber nicht alleine), von dessen Früchten er aber nicht leben konnte. Und auch dem Gretel ging es nicht viel besser. Da kam die Kunde zu ihnen von einer Zaubertruhe, mit der man Botschaften schnell wie der Wind rund um die WWWelt senden könne, so dass die ihnen wohl den Weg aus dem Walde zeigen würde. 
Nachdem er nun deren harte und weiche Waren recht leidlich beherrschte, suchte er Rat bei den Ratgebern des nigelnagel­neuen Palastes der Arbeitsagentur. Aber diese steht ja auch im Wald, und so hatten sie weder Rat noch Tat, sondern nur ein wenig Hartz, so dass jetzt noch viel mehr Rat- und Tatsuchende in den Wäldern und Jammertälern umherirrten und selbst nach Ein-Pfifferlings-Jobs suchten, wie früher nur in ganz ganz fernen Ländern. Da nahm der Junge, der nun schon ein mittelalterliches Männlein mit angegrautem Haar geworden war, all seinen Mut akut zusammen und gründete eine ... IchAG. Er nannte sichAG einfach designakut weil ihm sonst nichts besseres einfiel. Das war im nicht allzufernen Jahre 2005. 
Und wenn Sie nicht gestorben sind, sondern sich auch mal etwas Schönes leisten wollen und können, dann werden Märchen wahr und er lebt heute noch ...